TSV und TI Teams räumten ab – das war das NASH Finale am Kitzsteinhorn

Boarder und Freeskier aus allen Bundesländern Österreichs zeigten beim NASH Finale am Kitzsteinhorn von 5.-6. April ihr Können. Sie absolvierten in 2 Tagen gleich 3 Bewerbe: Slopestyle, Boardercross  und erstmals auch Parallel Slalom. Eine weitere Neuerung: Es gibt heuer eine getrennte Wertung der bis 10-jährigen Rookies und der bis 14 -jährigen!

Mit dabei waren auch 10 Snowboarder und 2 Freeskier der TI bzw. des TSV Snowboardkaders.
Während Elias Lindner vom TSV die Slopestyle Wertung unter 35 weiteren Kontrahenten für sich entscheiden konnte, gab es bei den Kleineren gleich mehrere beachtliche Erfolge zu verzeichnen. In der Gesamtwertung des Slopestyle belegten die Rookies Jakob Steinberger und Lukas Frischhut die unglaublichen Plätze 5 und 6. In der Rookiewertung räumten die beiden fast alles ab. Zung Kiara konnte als Rookie sogar die Gesamtwertung im Slopestyle gewinnen und 4 Jahre ältere Mädels hinter sich lassen. Gabler Johanna belegte in der Rookiewertung hinter Kiara den zweiten Platz.

Egal ob am Stockerl oder nicht – für die beiden Teams waren die beiden Tage am Kitzsteinhorn mit weiteren 60 Kids aus Tirol eine tolle Erfahrung mit viel Action und Spaß und wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr wenn es wieder heißt – Austria sucht den NEXT AUSTRIAN SNOW HERO.

Einen detaillierten Nachbericht samt Fotos und allen Ergebnislisten findet man auf: http://www.nash-tour.at/2014/

 

ÖM SBX im Kühtai

Diffuses Licht, nasser, sulziger Schnee und beinharte Konkurrenz – so wurde am Sonntag den 6.April im Kühtai um die ÖM-SBX-Titeln 2014 board an board bis zum letzten Meter im selektiven Cross gekämpft: mit dabei auch unsere Boarderlines aus Innsbruck. Wieder hervorragend schlugen sich die Kleiter Mädlz, die nicht nur in der SBAC-Gesamtwertung, sondern auch bei der ÖM aufs Siegespodest klettern konnten!!! Gratulation auch an den Veranstalter und die vielen Helfer im Hintergrund für den würdigen Saisonsabschluss.

Season Ending Ti/TSV

Bevor die Boardercrosser mit den Staatsmeisterschaften die Saison der Snowboarder endgültig am Sonntag beschließen, gab es das Wochenende davor noch ein Jib&Grill-Happening mit allen jungen Freestylern, sowie deren  Eltern und den TI/TSV Coaches  im Kühtai. Dabei wurde nicht nur die vergangene Saison revue passiern gelassen, sondern die Weichen für die kommende Saison gestellt. Für die entspannte Atmosphäre sorgte das Kaiserwetter, für die Musik die Air&Style Company, für das leibliche Wohl JB und für die Fotos Günter Gröbl. Danke an ALLE Kids, Eltern, Coaches und Sponsoren, die zu dieser erfolgreichen Saison beigetragen haben….

Österr. Meister im Big Air beim Haus Moasters

Einen Favoritensieg gab es am Samstag bei den Österreichischen Meisterschaften im Big Air, die im Rahmen des “Haus Moasters 5″ im Superpark auf der Schladminger Planai ausgetragen wurden. Clemens Schattscheider holte einen Backside Double Cork 1080 aus seiner Trickkiste, den er im ersten Run blitzsauber in den Schnee setzte.

Der Niederösterreicher erhielt für diesen gelungenen Versuch 92,67 Punkte und siegte damit vor dem Tiroler Roland Hörtnagl (90,00) und dem Salzburger Mathias Weißenbacher (87,33). Roland Hörtnagl ließ mit Platz zwei sein Talent aufblitzen. Der 18-jährige Rookie zeigte ebenfalls einen Backside Double Cork 1080 und schob sich damit zwischen die Olympia-Starter Schattschneider und Weißenbacher. “Meine Saison war ziemlich durchwachsen. Auch deshalb, weil ich mir im Jänner eine Fersenprellung zugezogen habe. Da tut so ein Resultat am Ende der Saison sehr gut. Ich hoffe, dass ich nach einer guten Vorbereitung im kommenden Winter auch im Weltcup zeigen kann, was ich draufhabe”, so Roland Hörtnagl.

Text: ÖSV, Foto: QParks/Roland Haschka

Warm up für die Österreichischen Meisterschaften

Beim heutigen Boardercross im Kühtai legte unsere Teamfahrerin Alexeja Kleiter ein super Rennen hin und ergatterte den vierten Platz! Somit könnte bei den morgigen Staatsmeisterschaften ein Podiumsplatz durchaus in Griffweite sein! Einen schwarzen Tag erwischen hingegen Eli und Marius, die schon beim Einfahren bzw. im ersten Heat im sehr selektiven Cross verletzungsbedingt aufgeben mussten!

 


Need for SPEED!!

Bei strahlendem Sonnenschein starteten am heutigen Samstag ca. 20 Kids der TI/TSV Snowboardgruppen mit 4 Coaches zu einem Training der besonderen Art ins Kühtai: am Vormittag wurden die Obstacles im Funpark gerockt und ab Nachmittag ging es zu einer Spezialsession in den Boardercross, der von Stefan Hanser kindergerecht geshapt wurde und auf dem zuvor ein SBAC-Cup ausgetragen worden war. Die perfekten Bedingungen nutzten sowohl die Kinder als auch die Coaches. Gefahren und gekämpft wurde in 4er Gruppen mit vollem Einsatz, jedoch sportlich immer fair. Viele der jungen SnowboarderInnen bis 14 Jahre nutzten nämlich die Gelegenheit, sich den letzten Schliff für das NASH-Finale in zwei Wochen am Kitzsteinhorn zu holen.

Philipp holt 3ten Platz beim WC am Kreischberg

Der 18-jährige Tiroler Philipp Kundratitz hat am Donnerstag beim Weltcup-Finale der Snowboard-Slopestyler auf dem Kreischberg Platz drei belegt. Olympiateilnehmer Clemens Schattschneider wurde Vierter.

Kundratitz erzielte 73,50 Punkte und konnte sein Glück kaum fassen. „ Wenn mir vor diesem Weltcup jemand gesagt hätte, dass ich hier Dritter werde, dann hätte ich ihm geantwortet, dass das nicht möglich ist. Aber jetzt stehe ich auf dem Podium und kann das alles noch gar nicht glauben. Ich habe mich schnell an den Kurs gewöhnt und mich hier extrem wohl gefühlt. Dieser dritte Platz gibt mir einen riesigen Schub und enorm viel Motivation”, sagte der Teenager, der den Montag als ersten Trainingstag wegen einer Schularbeit verpasst hatte. Trotz warmer Temperaturen hatten die Organisatoren den Parcours gut präpariert, die Landungen waren aber ein Kriterium.

Kundratitz (Foto: GEPA)

Shred for a Smile – Video – Patscherkofel 2014

Shred for a Smile 2014 from Matze Reif on Vimeo.

Endlich wieder SBX-Training

Nach einer zweiwöchigen Schaffenspause schossen wir heute unsere müden Knochen wieder über perfekte Pisten hinunter und durch den  Boardercross hindurch! Trotz schlechter Wettervorhersage erwartete uns das Kühtai in vollem Glanz und die Trainingsbedingungen hätten (fast) nicht besser sein können. Nach anfänglichem Techniktraining gings in den Boardercross, wo wir uns schon mal warm machen konnten für das anstehende Abschlussrennen im April!

Shred for a Smile – Patscherkofel 2014

Die jährlichen “Shred for a Smile” Events haben sich mittlerweilen zu einem Magneten für junge SnowboarderInnen in Tirol entwickelt und ziehen immer weitere Kreise – heuer sogar bis nach Oberösterreich. Am 2.März war es wieder so weit: mehr als 30 Kids von 6 bis 14 Jahren folgten der Einladung unseres TSV-Coach Matze Reif auf den Patscherkofel.

Das Wetter spielte am Vormittag zwar nicht ganz so mit, dafür war die Energie der Kids bei den diversen Spielen und Aufgaben im Schnee ungebrochen. Auch die Coaches waren voll gefordert, und so manches Kind frohlockte am Ende des Tages mit einem großen Grinser: “Soviel wie heute hab ich noch NIE gelernt!” Ausserdem bekam jedes Kind ein paar Goodies mit auf den Heimweg und die besten durften sich sogar über ein NASH-Finalticket freuen.